Filme
LEGENDEN DER LUFTFAHRT 3D PDF Drucken E-Mail
Montag, 11. Oktober 2010

USA, 2010; 42 Min.

Regie/Drehbuch: Stephen Low; Produktion: Pietro L. Serapiglia, Stephen Low; Ausführende Produzenten: Robert Kresser, Jan Baird; Kamera: William W. Reeve, Mark Poirier; Schnitt: James Lahti; Originalmusik: Michel Cusson;

Website zum Film: http://www.legendsofflightfilm.com/

Starttermin: 23. Dezember 2010 (Deutschland), 24. Dezember (Österreich) 

FSK: ohne Altersbeschränkung 

LEGENDEN DER LUFTFAHRT 3D

legendenderluftfahrt_240px

LEGENDEN DER LUFTFAHRT 3D bietet bisher nie gesehene dreidimensionale Einblicke in die Welt der Luftfahrt und ermöglicht das ultimative Flugerlebnis auf der Kinoleinwand. Die im IMAX-Format gefilmte 3D-Dokumentation von Stephen Low illustriert mit beeindruckenden Aufnahmen die Entwicklungsprozesse der Flugzeug-Geschichte und deren fulminanten Eintritt in eine neue Ära. 

LEGENDEN DER LUFTFAHRT 3D lässt die Zuschauer teilhaben an der Entstehung der Boeing 787, die jetzt schon als Meilenstein in der Geschichte des Passagierflugs gilt und ohne zu übertreiben ‚Dreamliner‘ genannt wird, sowie des gigantischen Airbus A380, dem zweistöckigen Megaliner, der die bisher angenommenen Grenzen technischer Machbarkeit sprengt. Die 3D-Dokumentation macht den ersten öffentlichen Flug des Giganten A380 bei der Paris Air Show 2007 sowie den von einem begeisterten Publikum begleiteten Jungfernflug der etwas kleineren Boeing 787 hautnah und in 3D erlebbar. 

weiter …
 
SCAR 3D PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 5. August 2010

USA, 2007; 76 Min.

Regie: Jed Weintrob; Drehbuch: Zack Ford; Produktion: Norman Twain; Darsteller: Angela Bettis, Kirby Bliss Blanton, Ben Cotton, Christopher Titus, Devon Graye, Al Sapienza, Brittney Wilson, Monika Mar-Lee, Carey Feehan, Tegan Moss; Kamera: Toshiaki Ozawa; Produktions Design: Trevor Smith; Musik: Roger Neill; Schnitt: Chris Figler; Drehbuch: Zack Ford; 

Website zum Film: http://www.scar3d.de

Starttermin: 21. Oktober 2010
FSK:
Keine Jugendfreigabe 

SCAR 3D

Scar3D_Poster_240px

Joan Burrows (Angela Bettis) geriet als Teenagerin in die Fänge des Psychopathen Bishop (Ben Cotton). Dieser gab seinen Opfern die perfide Wahl, entweder selbst zu Tode gefoltert zu werden oder dem Mord an einem weiteren Gefangenen zuzustimmen. Joan konnte sich damals befreien und tötete Bishop.

Seine Mordserie schien damit beendet und Joan wurde zu einer Lokal-Heldin. Verwunden hat sie dieses Trauma jedoch nie. 16 Jahre nach ihrer Tortur kehrt Joan nach Ovid zurück, um dabei zu sein, wenn ihre Nichte Olympia (Kirby Bliss Blanton) zur „Prom Queen“ gekürt wird. Kurz nach ihrer Ankunft beginnt erneut eine Serie von grausamen Morden. Wieder sind Teenager die Opfer, vor allem Freunde von Joans Nichte werden wahllos verschleppt und getötet. Zurück bleiben jeweils verstümmelte Leichen. 

weiter …
 
THE ULTIMATE WAVE TAHITI 3D PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 19. Mai 2010

USA, 2009; 45 Minuten;

Regie/Drehbuch: Stephen Low; Drehbuch: Alexander Low; Produktion: Pietro L. Serapiglia, Stephen Low; Eine Produktion von: Perfect Wave Inc. in Zusammenarbeit mit: K2 Communications und Havoc Television; Supervising Producer und Berater: Kelly Slater; Kamera: Mark Poirier; Surf Photography: Mike Pricket Schnitt: James Lahti; Originalmusik: Michel Cusson

Website zum Film: http://www.ultimatewavetahiti.com 

Starttermin: 26. August 2010
Starttermin Österreich: 27. August 2010

FSK: ohne Altersbeschränkung

 

THE ULTIMATE WAVE TAHITI 3D

TUWT3D_Poster_240px Kelly Slater, zehnfacher Weltmeister und Superstar der Surf-Szene, auf der Suche nach der perfekten Welle. „The Ultimate Wave Tahiti 3D“  begleitet den Extremsportler sowie die tahitianische Surf-Legende Raimana Van Bastolaer auf der Jagd nach dem Mythos - unter anderem am berühmten Surfspot Teahupoo auf Tahiti, der bei Surfern für seine Riesen-Wellen geliebt und gefürchtet ist.

Tahiti und die Inselwelt Französisch Polynesiens sind die Reviere, die Kelly und Raimana auf ihren Boards durchstreifen. Die Aufnahmen bieten dramatisch-schöne Momente, eingefangen in der paradiesischen Schönheit des Pazifiks. Hautnah gefilmt in 3D trifft den Zuschauer die besondere Energie des Surf-Sports, seine ganz eigene Magie und Philosophie mit voller Wucht. Die zwei Surf-Legenden veranschaulichen den Zauber, der dem Naturphänomen der Wellen, des Windes und der polynesischen Inselwelt innewohnt, in 3D auf der Kinoleinwand wie noch nie zuvor. Hart erkämpfte Bilder (die hochempfindlichen 3D-Kameras wurden direkt auf die Boards montiert, um noch näher ans Geschehen heranzurücken) machen den Surf-Kosmos für den Zuschauer begreifbar – von den traditionellen polynesischen Wurzeln bis zu dessen modernsten Entwicklungen als Spitzensport. Die Suche nach der Welle der Wellen birgt nicht wenige Gefahren: Die Surfer sind der Unberechenbarkeit und Heimtücke des stürmischen Ozeans, der andererseits Heimat einer faszinierenden Pflanzen- und Tierwelt ist, ausgesetzt. Die traumhafte Natur, die sich die Surfer mit Walen und Delfinen teilen, birgt auch stets tödliche Risiken. Der atemberaubende Trip bringt eine Erkenntnis: Die perfekte Welle lässt sich nicht finden – wenn du geduldig bist, findet sie dich. „The Ultimate Wave Tahiti 3D“  bringt das Surf-Universum so nah wie nie.

The Ultimate Wave Tahiti 3D wird präsentiert von Quiksilver.

weiter …
 
FLY ME TO THE MOON 3D PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 10. Juni 2008

BE, 2008; 84 Minuten; Regie: Ben Stassen; Produktion: Caroline van Iseghem, Gina Gallo, Mimi Maynard, Charlotte Huggins; Geschäftsführende Produzenten: Eric Dillens, Domonic Paris, Ben Stassen; Idee: Gina Gallo, Domonic Paris; Drehbuch: Domonic Paris; Musik: Ramin Djawadi; Stimmregie: Mimi Maynard, Gina Gallo; Website: http://www.flymetothemoon3d.de

FLY ME TO THE MOON 3D ist eine Produktion von nWave Pictures in Kooperation mit Illuminata Pictures

Starttermin: 18. Dezember 2008 / Wiederveröffentlichung: 18. Februar 2010

FSK: ohne Altersbeschränkung

FLY ME TO THE MOON 3D

poster_fmttm3D_240px Die Apollo-11-Mission war nicht nur ein großer Sprung für die Menschheit, sondern auch für drei junge Stubenfliegen! In “FLY ME TO THE MOON 3D” machen die Fliegenjungs „Nat“, „Scooter“ und „IQ“ ihren Traum wahr und fliegen mit der legendären Apollo-11-Mission zum Mond. FLY ME TO THE MOON 3D" gilt als der erste abendfüllende Film, der von der ersten Szene an für die ausschließliche Veröffentlichung in 3D konzipiert und produziert wurde. Der 84-minütige Animationsfilm von 3D-Veteran Ben Stassen wird präsentiert von nWave Pictures und der Fantasia Film GmbH & Co. Verleih KG.

Im Gegensatz zu anderen bislang veröffentlichten abendfüllenden 3D-Filmen wie "Ice Age 3", "Avatar - Aufbruch nach Pandora" oder „Die Legende von Beowulf“, die in 2D und 3D erschienen, wurde “FLY ME TO THE MOON 3D” ausschließlich für das 3D-Format konzipiert. Vom Drehbuch bis zur Produktion wurde der Animationsfilm so gestaltet, dass die Möglichkeiten, die das Format bietet, voll ausgeschöpft werden. Ben Stassen und sein Team haben es geschafft, scheinbar grenzenlose 3D-Welten zu kreieren und das Publikum zusammen mit „Nat“, „Scooter“ und „IQ“ in den Weltraum eintauchen zu lassen.

 

weiter …
 
DINOSAURIER LIVE 3D - FOSSILIEN ZUM LEBEN ERWECKT PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 15. Januar 2009

USA, 2007; 40 Minuten; Regie: David Clark und Bayley Silleck; Produktion: David Clark, Inc., Giant Screen Films, Maryland Science Center, Stardust Blue LLC; Kamera: Bill Reeve; Schnitt: Stephen Johnson; Websites: www.dinosalive.com / www.fantasiafilm.de

Starttermin: 30.07.2009

FSK: Ab 6

 

DINOSAURIER LIVE 3D - FOSSILIEN ZUM LEBEN ERWECKT

dinosliveposter_240px DINOSAURIER LIVE 3D erweckt in atemberaubenden 3D-Aufnahmen Dinosaurier zum Leben – von den frühesten Kreaturen aus dem Zeitalter der Trias bis hin zu den Monstern des Jura und der Kreide. Von den Weiten der Wüste Gobi bis zu den Sandsteintürmen in New Mexico folgt der Film Paläontologen bei ihrer Erforschung einiger der großartigsten Dinosaurierfunde in der Geschichte. Durch die Magie der wissenschaftlich exakten Computeranimation werden diese neu entdeckten Kreaturen, sowie einige alte Bekannte, zum Leben erweckt … in voller Lebensgröße!

In den 1920er Jahren fand der Abenteurer Roy Chapman Andrews, von dem man sagt, er sei das Vorbild für die Figur des Indiana Jones gewesen, in der Wüste Gobi Tausende Überreste von Dinosauriern, begleitet von einem Kameramann, der seine historischen Funde filmte. In der Nachfolge Andrews’ unternahmen die Paläontologen Mike Novacek und Mark Norell etliche Expeditionen in die Wüste Gobi. Zusammenbrechende Sanddünen bedeckten dort ganze Herden von Tieren, bis Sandstürme die Skelette freilegten. Eine der dramatischsten Sequenzen des Films zeigt einen Velociraptor und einen Protoceratops, die während ihres tödlichen Kampfes von einer Sanddüne verschüttet wurden.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 9 von 18